Aufnahme von Koppel
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Nachdem überall über schlimme Dinge berichtet wird, möchten wir hier ein paar Erfolgsgeschichten mit Euch teilen.


Ein Kaltblutwallach kam im August in unseren Stall. Seine Besitzerin berichtete uns von Ihrer großen Sorge, denn Fritzi hatte massive Atemwegsprobleme. Er konnte nur schwer schnaufen, machte zum Teil metallische Geräusche beim Atmen, hustete oft stundenlang und war dadurch schon nach kürzester Zeit körperlich am Ende, wenn er am Platz oder im Gelände lief.

Das hat das Leben der Besitzerin stark beeinflusst. Immer in Sorge, wie es ihm gerade geht, war sie mehrmals täglich im Stall. Fritzi bekam einiges an Cortison.

Und jetzt kommt das Unglaubliche. Fritzi kam, sah und siegte. Es war die schnellste Integration, die wir selbst je erlebt hatten. Am zweiten Tag stand er mit in der Herde. Er atmete ganz normal, hustete nicht mehr und war die Ruhe in Person. Keine Dämpfigkeitsrille, kein Einziehen der Flanken. Das Cortison konnte sofort abgesetzt werden.

Nun ist Fritzi ein ganz normales Pferd, das super am Platz und im Gelände geht. Seine Besitzerin ist überglücklich und kann ihr Leben wieder anders planen, denn nun muss sie nicht mehr täglich nachsehen.

Wir freuen uns riesig für die beiden und wünschen ihnen ein schönes Leben …

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü